Go to Homepage

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung für die Webangebote der Progroup AG

1. ALLGEMEINES

1.1 Personenbezogene Daten (Art. 4 Nr. 1 DS-GVO)

Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten (nachfolgend auch Daten). Dies sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Hierunter fallen z.B. Angaben wie Name, Adresse, Beruf, E-Mail-Adresse, Gesundheitszustand, Einkommen, Familienstand, genetische Merkmale, Telefonnummer und gegebenenfalls auch Nutzerdaten wie die IP-Adresse.

 

1.2 Verantwortlicher (Art. 4 Nr. 7 DS-GVO)

Der Verantwortliche für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung dieser Webseite www.progroup.ag (nachfolgend Webseite) ist die Progroup AG (nachfolgend Betreiber oder Verantwortlicher). Die Kontaktdaten sind:

 

Progroup AG
Horstring 12
76829 Landau in der Pfalz
Vorstand: Herr Jürgen Heindl, Herr Dr. Volker Metz, Herr Maximilian Heindl, Herr Philipp Kosloh
Telefon: +49 (0) 6341 / 5576-0
Telefax: +49 (0) 6341 / 5576-109
E-Mail: info@progroup.ag

 

1.3 Datenschutzbeauftragter

Der Verantwortliche hat einen externen Datenschutzbeauftragten bestellt. Dieser ist unter den folgenden Kontaktdaten erreichbar:

 

MORGENSTERN consecom GmbH
Große Himmelsgasse 1
67346 Speyer

Telefon: +49 (0) 6232 100 119 44

 

1.4 Widerspruchsmöglichkeit

Sofern Sie der Verarbeitung Ihrer Daten durch den Betreiber nach Maßgabe dieser Datenschutzerklärung insgesamt oder für einzelne Maßnahmen widersprechen wollen, können Sie dies unter den oben angegebenen Kontaktdaten tun. Bitte beachten Sie, dass im Falle eines solchen Widerspruchs die Nutzung der Webseite und der Abruf der hierüber angebotenen Leistungen unter Umständen nur eingeschränkt oder überhaupt nicht möglich sind.

 

2. UMFANG UND ZWECKE DER DATENVERARBEITUNG

2.1 Aufruf und Nutzung der Webseite

Bei jedem Zugriff auf die Webseite und deren Unterseiten werden Nutzungsdaten durch den jeweiligen Internetbrowser übermittelt und in Protokolldateien gespeichert (Server Logfiles). Die dabei gespeicherten Datensätze enthalten die folgenden Daten:

  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • Name der aufgerufenen Unterseite
  • IP-Adresse
  • Referrer-URL (Herkunfts-URL, von der aus Sie auf die Webseite gekommen sind)
  • Übertragene Datenmenge
  • Produkt- und Versionsinformationen des verwendeten Browsers

Die Protokolldateien werden vom Betreiber in anonymisierter Form ausgewertet, um die Webseite weiter zu verbessern und nutzerfreundlicher zu gestalten, Fehler schneller zu finden und zu beheben sowie Serverkapazitäten zu steuern. So kann beispielsweise nachvollzogen werden, zu welcher Zeit die Nutzung der Webseite besonders beliebt ist und der Betreiber kann entsprechendes Datenvolumen zur Verfügung stellen.

Die Zulässigkeit dieser Verarbeitungen richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, wonach die Verarbeitung rechtmäßig ist, wenn sie zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person überwiegen, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern. Das berechtigte Interesse des Betreibers liegt in der Zurverfügungstellung einer Webseite mit Informationen und dem Anbieten von Leistungen gegenüber seinen Kunden sowie in der Optimierung des Webseitenbetriebs.

Die vom Betreiber verarbeiteten Daten werden von diesem benötigt, um Ihnen den Aufruf und die optimale Nutzung der Webseite zu ermöglichen. Es handelt sich hierbei um Daten, die während der Nutzung eines Telemediums notwendigerweise verarbeitet werden müssen. Sie sind nicht verpflichtet, diese Daten bereitzustellen. Die Nichtbereitstellung hätte jedoch zur Folge, dass Sie die Webseite nicht bzw. nicht vollumfänglich aufrufen können.

Ihre IP-Adresse wird nach Beendigung der Nutzung gelöscht oder anonymisiert. Bei einer Anonymisierung werden die IP-Adressen derart geändert, dass diese nicht mehr oder nur mit einem unverhältnismäßig großen Aufwand an Zeit, Kosten und Arbeitskraft einer bestimmten oder bestimmbaren bzw. identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugeordnet werden können.

 

2.2 Kontaktformular und E-Mail auf Klick

Wenn Sie mit dem Betreiber in Kontakt treten möchten, steht Ihnen hierfür ein Kontaktformular zur Verfügung. Im Rahmen dieses Formulars müssen Sie die folgenden Angaben machen:

  • Vorname
  • Name
  • E-Mail-Adresse
  • Thema

Zusätzlich können Sie freiwillig die folgenden Angaben machen:

  • Telefonnummer
  • Nachricht

Darüber hinaus haben Sie an einigen Stellen auf der Webseite die Möglichkeit, mit nur einem Klick eine an den Betreiber gerichtete E-Mail zu öffnen. Hierbei wird als Absender automatisch diejenige E-Mail-Adresse eingesetzt, die mit Ihrem E-Mail-Programm verknüpft ist. Falls Sie nicht möchten, dass Ihre E-Mail-Adresse auf diese Weise abgerufen wird, können Sie dies in den Einstellungen Ihres jeweiligen E-Mail-Programms ändern.

Die Zulässigkeit dieser Verarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 b) DS-GVO, wonach die Verarbeitung rechtmäßig ist, wenn sie für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.

Sie sind nicht verpflichtet, diese Daten bereitzustellen. Die Nichtbereitstellung hätte jedoch zur Folge, dass Sie dem Betreiber keine Nachricht zukommen lassen können.

Die verarbeiteten personenbezogenen Daten werden nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten gelöscht, sofern der Verantwortliche nicht ein berechtigtes Interesse an der weiteren Aufbewahrung hat. Es werden in jedem Fall nur diejenigen Daten weiterhin gespeichert, die für die Erreichung des entsprechenden Zwecks auch wirklich zwingend benötigt werden. Soweit möglich, werden die personenbezogenen Daten anonymisiert.

 

2.3 Werbung

Der Betreiber verwendet Ihre Daten zu Zwecken der Werbung. Die Zulässigkeit dieser Verarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO, wonach die Verarbeitung rechtmäßig ist, wenn sie zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist und sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person überwiegen, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern. Die Verwendung von Daten zu Zwecken der Werbung stellt ein berechtigtes Interesse des Betreibers dar. Der Betreiber ist darauf angewiesen, seine Leistungen aktiv neuen und bereits bestehenden Kunden vorzustellen.

Als Kunde des Betreibers erhalten Sie ferner regelmäßig Produktempfehlungen per E-Mail, die sich an den von Ihnen bereits bestellten Produkten oder Dienstleistungen orientieren. Der Betreiber möchte Ihnen auf diese Weise Informationen über seine Leistungen zukommen lassen, die Sie auf Grundlage Ihrer letzten Bestellung oder Buchung interessieren könnten. Sofern Sie keine mehr erhalten wollen, können Sie dem jederzeit widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Eine Mitteilung in Textform an den Betreiber reicht hierfür aus. Zusätzlich ist in jeder E-Mail ein Abmeldelink hinterlegt. Die Zulässigkeit dieser Verarbeitung basiert über Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO hinaus auf § 7 Abs. 3 UWG.

Die zu Zwecken der Werbung gespeicherten personenbezogenen Daten werden vom Betreiber gespeichert und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen verwendet, solange Sie dem nicht widersprechen. Diese Daten werden gelöscht, sofern der Verantwortliche nicht ein berechtigtes Interesse an der weiteren Aufbewahrung hat oder gesetzliche Aufbewahrungsfristen einer Löschung entgegenstehen. Es werden in jedem Fall nur diejenigen Daten weiterhin gespeichert, die für die Erreichung des entsprechenden Zwecks auch wirklich zwingend benötigt werden.

 

2.4 Newsletter

Um weitere Informationen über die Leistungen des Betreibers zu erhalten, können Sie zusätzlich einen E-Mail-Newsletter abonnieren. Für den Versand des Newsletters wird das sogenannte Double Opt-In-Verfahren verwendet, d.h. Sie erhalten erst dann einen Newsletter per E-Mail, wenn Sie zuvor ausdrücklich bestätigt haben, dass der Newsletter-Dienst aktiviert werden soll. Nachdem Sie den Newsletter aktiviert haben, erhalten Sie eine Benachrichtigungs-E-Mail mit einem Aktivierungslink. Erst durch Anklicken dieses Links erhalten Sie den Newsletter.

Sie können den Newsletter jederzeit deaktivieren. Zu diesem Zweck können Sie sich an den Betreiber wenden (Kontaktdaten oben) oder den in jedem Newsletter angegebenen Abmeldelink nutzen.

Die Zulässigkeit dieser Verarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 a) DS-GVO, wonach die Verarbeitung zulässig ist, wenn die betroffene Person ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben hat.

Die Bereitstellung Ihrer Daten ist freiwillig, für den Erhalt des Newsletters aber erforderlich.

Ihre Daten werden nach Widerruf Ihrer Einwilligung bzw. Deaktivierung des Newsletters gelöscht, sofern der Verantwortliche nicht ein berechtigtes Interesse an der weiteren Aufbewahrung hat. Dies kann der Fall sein, wenn der Betreiber Ihre Daten aufgrund eines Vertrags mit Ihnen weiterhin speichern muss. Darüber hinaus können auch gesetzliche Aufbewahrungsfristen einer Löschung entgegenstehen. Es werden in jedem Fall nur diejenigen Daten weiterhin gespeichert, die für die Erreichung des entsprechenden Zwecks auch wirklich zwingend benötigt werden.

 

2.5 Investor Relations

Unter dem Menüpunkt Investor Relations können sich interessierte Investoren einen Zugang zum geschützten Investorenbereich erstellen lassen. Dafür sind folgende Angaben notwendig:

  • E-Mail-Adresse
  • Passwort
  • Anrede
  • Vorname
  • Nachname
  • Firma
  • Straße
  • Postleitzahl
  • Stadt
  • Land

Die Anmeldung erfolgt im sogenannten Double Opt-In Verfahren, d.h. eine Freischaltung kann erst dann erfolgen, wenn Sie diese zuvor ausdrücklich bestätigt haben. Hierfür erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst nach Anklicken dieses Links kann eine Freischaltung erfolgen. Danach besteht für die registrierten Investoren die Möglichkeit, sich mit ihrer E-Mail-Adresse und ihrem Passwort einzuloggen. Hierdurch erhalten sie Zugang zu der Investoren-Webseite. Dort stehen den Investoren relevante Informationen wie Quartals- und Geschäftsberichte zur Verfügung.

Die Zulässigkeit der damit zusammenhängenden Datenverarbeitung richtet sich Art. 6 Abs. 1 b) DS-GVO, wonach die Verarbeitung rechtmäßig ist, wenn sie für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen. Der Betreiber benötigt die von Ihnen angegebenen Daten, um die Registrierung abzuschließen und Ihnen einen Zugang zum Investorenbereich zu gewähren. Sie sind nicht verpflichtet, diese Daten bereitzustellen. Ohne Bereitstellung dieser Daten ist ein Zugang zum Investorenbereich jedoch nicht möglich.

Die im Rahmen der Investor Relations erhobenen Daten werden vom Betreiber gelöscht, sofern kein berechtigtes Interesse an der Speicherung besteht oder gesetzliche Aufbewahrungspflichten einer Löschung entgegenstehen.

 

2.6 e-box

Bereits registrierte Kunden haben die Möglichkeit, sich über die e-box mittels Benutzernamen und Passwort einzuloggen. Eine Vergabe der Zugangsdaten erfolgt über den jeweiligen Verkaufsleiter. Im Kundenbereich sind die Kundenstammdaten wie Name und Adresse hinterlegt. In diesem können die Kunden dann Bestellungen aufgeben und die Produktions- und Lieferdaten zu diesen Bestellungen nachverfolgen. Für eine Bestellung ist die Eingabe der Bestelldaten sowie möglicher Liefertermine vorzunehmen. Vorhandene Bestellungen können durch Eingabe der Bestelldaten auch geändert werden. Mittels der vorhandenen Bestelldaten kann der Bestellstatus verfolgt werden. Zudem besteht die Möglichkeit, die Tourenplanung einzusehen und den genauen Lieferzeitpunkt nachzuverfolgen. Verspätete Aufträge werden den Kunden ebenfalls angezeigt. Den Kunden ist es darüber hinaus möglich, die Lagerbewegungen und die Produktionsplanung einzusehen.

Der Betreiber verwendet die von Ihnen angegebenen Daten, um diese Ihrem Kundenprofil zuordnen zu können und Ihnen die vorgenannten Tätigkeiten (wie die Bestellung) zu ermöglichen. Die Zulässigkeit dieser Verarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 b) DS-GVO, wonach die Verarbeitung rechtmäßig ist, wenn sie für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.

Die Bereitstellung Ihrer Daten ist freiwillig. Ohne diese Daten ist das Login und die Nutzung des e-box Bereichs jedoch nicht möglich. Die im Rahmen der e-box erhobenen Daten werden vom Betreiber gelöscht, sofern kein berechtigtes Interesse an der Speicherung besteht oder gesetzliche Aufbewahrungspflichten einer Löschung entgegenstehen.

 

2.7 Verwendung von Cookies

Der Betreiber verwendet sogenannte Cookies. Das sind kleine Datenpakete, die normalerweise aus Buchstaben und Nummern bestehen und die auf einem Browser gespeichert werden, wenn Sie bestimmte Webseiten besuchen. Die Cookies erlauben es der Webseite, Ihren Browser wiederzuerkennen, Ihnen beim Surfen durch verschiedene Abteilungen der Webseite zu folgen und Sie zu identifizieren, wenn Sie auf die Webseite zurückkehren. Cookies beinhalten keine Daten, die Sie persönlich identifizieren, aber die vom Betreiber gespeicherten Informationen über Sie können den von den Cookies erhaltenen und in ihnen gespeicherten Daten zugeordnet werden. Informationen, die der Betreiber durch den Einsatz der Cookies von Ihnen erhält, können zu folgenden Zwecken verwendet werden:

  • Wiedererkennung des Nutzerrechners beim Besuch auf der Webseite
  • Rückverfolgung der Surfaktivitäten des Nutzers auf der Webseite
  • Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit der Webseite
  • Auswertung der Nutzung der Webseite
  • Betrieb der Webseite
  • Vorbeugung von Betrug und Verbesserung der Sicherheit der Webseite
  • Individuelle Gestaltung der Webseite unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der Nutzer

Cookies richten auf einem Browser keinen Schaden an. Sie enthalten keine Viren und erlauben es dem Betreiber auch nicht, Sie auszuspähen. Verwendung finden 2 Arten von Cookies:

  • Temporäre Cookies werden mit dem Schließen Ihres Browsers automatisch gelöscht (Session-Cookies).
  • Dauerhafte Cookies haben demgegenüber eine längere Lebensdauer. Diese Art von Cookies ermöglicht es, dass Sie beim Wiederaufruf nach Verlassen der Webseite wiedererkannt werden. Diese Cookies werden nach spätestens 30 Tagen gelöscht.

Mithilfe der Cookies ist es dem Betreiber möglich, Ihr Nutzungsverhalten zu oben genannten Zwecken und in entsprechendem Umfang nachzuvollziehen. Sie sollen Ihnen außerdem ein optimiertes Surfen auf der Webseite des Betreibers ermöglichen. Auch diese Daten erhebt der Betreiber nur in anonymisierter Form.

Die Zulässigkeit dieser Verarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO, wonach die Verarbeitung rechtmäßig ist, wenn sie zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person überwiegen, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern. Das berechtigte Interesse des Betreibers liegt in der optimierten Darstellung seiner Webseite. Sie sind nicht verpflichtet, diese Daten bereitzustellen. Die Bereitstellung der Daten ist jedoch erforderlich, um die Webseite des Betreibers fehlerfrei aufrufen zu können (technisch notwendige Cookies). Wenn Sie keine Cookies akzeptieren oder bereits gesetzte Cookies löschen, kann dies zu Funktionseinschränkungen der Webseite führen.

 

2.8 Einsatz von Google-Analytics / Google Tag Manager

Der Betreiber nutzt den Webanalysedienst Google-Analytics der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Dieser verwendet die oben beschriebenen Cookies, um z.B. Informationen zu Ihrem Betriebssystem, Ihrem Browser, Ihrer IP-Adresse, der zuvor aufgerufenen Webseite sowie dem Datum und der Uhrzeit Ihres Besuchs auf der Webseite des Betreibers zu erfassen. Die durch die Cookies erzeugten Informationen über die Benutzung der Webseite werden an einen Google Server in Irland übertragen und dort gespeichert. Gegebenenfalls können die Daten auch in die USA übertragen werden. Die Datenübermittlung in ein Drittland, wie in die USA ist unter den Voraussetzungen des Art. 46 DS-GVO und auf Grundlage der wirksam in das Vertragsverhältnis mit Google einbezogenen Standardvertragsklauseln zulässig. Diese wurden von der Europäischen Kommission genehmigt und garantieren Ihnen einen angemessenen Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Weitere Informationen dazu finden Sie direkt bei Googlehttps://policies.google.com/privacy/frameworks?hl=de .

Google wird diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivität für den Betreiber zusammen zu stellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten, wird Google diese Information auch an diese Dritten weitergeben. Diese Nutzung erfolgt anonymisiert oder pseudonymisiert. Nähere Informationen darüber finden Sie direkt bei Google policies.google.com/privacy .

Bei der Verwendung von Google-Analytics werden keinerlei unmittelbare personenbezogene Daten gespeichert, sondern nur die Internetprotokoll-Adresse. Diese Information dient dazu, Sie bei Ihrem nächsten Besuch auf der Webseite des Betreibers automatisch wiederzuerkennen und Ihnen die Navigation zu erleichtern.

Für die optimale Implementierung von Google Analytics verwenden wir den Google Tag Manager, der ebenfalls von der Google Ireland Limited angeboten wird. Mithilfe dieses Dienstes kann der sog. Tracking-Code („Tag“) im Quelltext der Website eingebunden werden, sodass bei jedem Seitenaufruf der eingebundene Tag „ausgelöst“ wird und die vorstehend beschriebenen Daten an Google Analytics gesendet werden können. Google kann hierbei auch personenbezogene Informationen (wie die IP-Adresse) verarbeiten. Die Verarbeitung findet unter Umständen auch in den USA statt (vgl. oben). Sofern Sie Google Analytics deaktiviert haben, bleibt die Deaktivierung für alle betroffenen Tracking-Tags bestehen, die durch den Google Tag Manager eingebunden werden.

Die Zulässigkeit dieser Verarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 a) DS-GVO, wonach die Verarbeitung zulässig ist, wenn die betroffene Person ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben hat. Die Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Google Analytics deaktivieren

Die im Rahmen der Nutzung von Tracking-Tools erhobenen personenbezogenen Daten werden gelöscht, sofern der Verantwortliche nicht ein berechtigtes Interesse an der weiteren Aufbewahrung hat. Es werden in jedem Fall nur diejenigen Daten weiterhin gespeichert, die für die Erreichung des entsprechenden Zwecks auch wirklich zwingend benötigt werden. Soweit möglich, werden die personenbezogenen Daten anonymisiert.

Sie sind nicht verpflichtet, diese personenbezogenen Daten bereitzustellen. Die Nichtbereitstellung hätte jedoch unter Umständen zur Folge, dass Sie die Webseite nicht bzw. nicht vollumfänglich nutzen können.

 

2.9 Google Maps

Der Betreiber nutzt den Kartendienst Google Maps. Dieser wird von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland betrieben. Durch dessen Verwendung werden Informationen zur Nutzung der Webseite (beispielsweise Datum und Uhrzeit des Aufrufs, IP-Adresse etc.) an Google Server nach Irland übermittelt und gespeichert. Gegebenenfalls kann auch eine Datenübermittlung in die USA erfolgen. Die Datenübermittlung in ein Drittland, wie in die USA ist unter den Voraussetzungen des Art. 46 DS-GVO und auf Grundlage der wirksam in das Vertragsverhältnis mit Google einbezogenen Standardvertragsklauseln zulässig. Diese wurden von der Europäischen Kommission genehmigt und garantieren Ihnen einen angemessenen Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Weitere Informationen dazu finden Sie direkt bei Google policies.google.com/privacy/frameworks .

Die Daten werden von Google zu Zwecken der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website genutzt. Hierbei kann auch eine Verknüpfung mit Ihrem Nutzungskonto erfolgen, sofern Sie dort eingeloggt sind. Wenn Sie dies nicht wünschen, müssen Sie sich vor der Nutzung ausloggen. Wenn Sie Java-Skript in Ihren Browsereinstellungen deaktivieren oder blockieren, können Sie die Ausführung von Google Maps verhindern.

Der Betreiber verwendet Google Maps, um Ihnen die Nutzung der interaktiven Karten zur Routenfindung zu ermöglichen. Die Zulässigkeit dieser Verarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO, wonach die Verarbeitung rechtmäßig ist, wenn sie zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist und sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person überwiegen, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern. Die Verwendung von Daten zu Zwecken der Zurverfügungstellung der Karten zwecks Routenfindung stellt ein berechtigtes Interesse des Betreibers im Sinne von Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO dar. Hierdurch wird der Zugang zu den Standorten des Betreibers erleichtert. Die Bereitstellung der Daten ist weder gesetzlich vorgeschrieben noch für einen Vertragsschluss erforderlich. Die Nichtbereitstellung der Daten hat zur Folge, dass Sie die Funktion nicht nutzen können.

Die Daten werden von Google gespeichert. Weitere Hinweise hierzu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google (vgl. oben).

 

2.10 Fonts

Der Betreiber nutzt auf der Webseite externe Schriften über den Dienst Google Fonts. Dieser wird von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland betrieben. Durch dessen Verwendung werden Informationen zur Nutzung der Webseite (beispielsweise Datum und Uhrzeit des Aufrufs, IP-Adresse etc.) an Google Server nach Irland übermittelt und gespeichert. Gegebenenfalls kann auch eine Datenübermittlung in die USA erfolgen. Die Datenübermittlung in ein Drittland, wie in die USA ist unter den Voraussetzungen des Art. 46 DS-GVO und auf Grundlage der wirksam in das Vertragsverhältnis mit Google einbezogenen Standardvertragsklauseln zulässig. Diese wurden von der Europäischen Kommission genehmigt und garantieren Ihnen einen angemessenen Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Weitere Informationen dazu finden Sie direkt bei Google policies.google.com/privacy/frameworks .

Der Betreiber verwendet Google Fonts, um Ihnen die Nutzung externer Schriften zur besseren Darstellung der Webseite zu ermöglichen. Die Zulässigkeit dieser Verarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO, wonach die Verarbeitung rechtmäßig ist, wenn sie zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist und sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person überwiegen, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern. Die Verwendung von Daten zu Zwecken der Verbesserung der Darstellung der Webseite stellt ein berechtigtes Interesse des Betreibers im Sinne von Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO dar. Die Bereitstellung der Daten ist weder gesetzlich vorgeschrieben noch für einen Vertragsschluss erforderlich. Die Nichtbereitstellung der Daten hat zur Folge, dass Ihnen die Schrift in einer anderen Form angezeigt wird.

Der Betreiber speichert keine personenbezogenen Daten über die Einbindung von Google Fonts. Die Daten werden von Google nach den eigenen Datenschutzbestimmungen gespeichert. Weitere Hinweise hierzu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.

 

2.11 YouTube

Der Betreiber nutzt auf der Webseite Videos von YouTube. YouTube ist ein Dienst der YouTube LLC („YouTube“), 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA und wird von dieser bereitgestellt. Die YouTube LLC ist eine Tochtergesellschaft der Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Beim Ansehen eines YouTube-Videos werden personenbezogene Daten an die Server von YouTube als Google-Dienst mit Sitz in den USA übermittelt. Durch den Besuch auf der Website erhält YouTube die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem können weitere Informationen zur Nutzung der Webseite (beispielsweise Datum und Uhrzeit des Aufrufs, IP-Adresse etc.) an Google Server (möglicherweise in einem Drittland wie die USA) übermittelt und dort gespeichert werden. Dies erfolgt unabhängig davon, ob YouTube ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Die Datenübermittlung in ein Drittland, wie in die USA ist unter den Voraussetzungen des Art. 46 DS-GVO und auf Grundlage der wirksam in das Vertragsverhältnis mit Google einbezogenen Standardvertragsklauseln zulässig. Diese wurden von der Europäischen Kommission genehmigt und garantieren Ihnen einen angemessenen Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Weitere Informationen dazu finden Sie direkt bei Google policies.google.com/privacy/frameworks .

Die Daten werden von Google zu Zwecken der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website genutzt. Hierbei kann auch eine Verknüpfung mit Ihrem Nutzungskonto erfolgen, sofern Sie dort eingeloggt sind. Wenn Sie dies nicht wünschen, müssen Sie sich vor der Nutzung ausloggen. Es gelten die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzbestimmungen von Google (vgl. oben).

Der Betreiber verwendet YouTube Videos, um Ihnen Videos zu verschiedenen Themen zur Verfügung zu stellen. Die Zulässigkeit dieser Verarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO, wonach die Verarbeitung rechtmäßig ist, wenn sie zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist und sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person überwiegen, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern. Die Verwendung von Daten zu Zwecken der Zurverfügungstellung von Videos zur Veranschaulichung unserer Leistungen und Produkte stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO dar.

 

Die Bereitstellung der Daten ist weder gesetzlich vorgeschrieben noch für einen Vertragsschluss erforderlich. Die Nichtbereitstellung der Daten hat zur Folge, Sie unsere Webseite nicht bzw. nicht vollumfänglich nutzen können.

 

 

2.12 Webpräsenz in sozialen Medien (YouTube, Vimeo, Xing, LinkedIn)

Wir unterhalten neben dieser Webseite auch Präsenzen in sozialen Netzwerken (YouTube, Facebook, Vimeo, Xing; LinkedIn), welche Sie über entsprechende Schaltflächen auf unserer Webseite erreichen können (Verlinkung). Sobald Sie eine solche Präsenz besuchen, speichern und verarbeiten diese Dienste personenbezogene Daten der Nutzer entsprechend der jeweils anwendbaren Nutzungsbedingungen. Wir weisen darauf hin, dass wir auf die Datenerhebung und die weitere Verwendung der Daten durch die sozialen Netzwerke keinen Einfluss haben. Sofern Sie während des Besuchs unserer Website den Verweisen folgen und über Ihr persönliches Benutzerkonto eingeloggt sind, wird die Information, dass Sie unsere Website besucht haben, an das jeweilige soziale Netzwerk weitergeleitet und dort gespeichert. Der Besuch dieser Website kann dann ihrem Benutzerkonto zugeordnet werden. Um dies zu verhindern, müssen Sie sich vor dem Klick auf den Verweis aus Ihrem Account ausloggen.

Zweck und Umfang der Datenerhebung durch den jeweiligen Dienst sowie die dortige weitere Verarbeitung Ihrer Daten wie auch Ihre diesbezüglichen Rechte entnehmen Sie bitte den jeweiligen Datenschutzbestimmungen dieser Anbieter:

Bitte beachten Sie, dass Youtube, Vimeo, Xing und LinkedIn Standardvertragsklauseln zur Übertragung persönlicher Daten aus der EU verwenden.

 

2.13 Bewerbung

(1) Bewerbung über die Website und per E-Mail

Sie haben auf der Webseite die Möglichkeit, sich auf unsere offenen Stellen zu bewerben. Hierfür ist die Angabe einer Reihe von Informationen erforderlich. Diese Pflichtangaben sind besonders gekennzeichnet. Andere Angaben sind freiwillig, wie die Angabe des Links zu Ihrem persönlichen LinkedIn-Profil. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit an, den für die Bewerbung benötigten Lebenslauf von Ihrem LinkedIn-Profil zu importieren. Daneben haben Sie die Möglichkeit, sich per E-Mail bei uns zu bewerben.

Der Verantwortliche verarbeitet Ihre Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Die Zulässigkeit dieser Verarbeitung richtet sich nach § 26 BDSG (neu), wonach personenbezogene Daten von Beschäftigten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses verarbeitet werden dürfen, wenn dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist.

Manchmal kann es für uns erforderlich sein, Ihre Daten zwecks Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen zu verarbeiten. Dies wird auf Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO (berechtigtes Interesse) gestützt. Dieselbe Rechtsgrundlage gilt für die Verwendung dieser Daten für interne Analysen zwecks Optimierung der stattfindenden Arbeitsabläufe, für die Beurteilung Ihrer Leistungsfähigkeit und Qualifikation, der Digitalisierung von Dokumenten und der Optimierung der stattfindenden Arbeitsabläufe insgesamt.

Wenn Sie dem Verantwortlichen die erforderlichen Angaben und Unterlagen nicht zur Verfügung stellen, kann dieser Sie im Bewerbungsverfahren nicht berücksichtigen. Die Bereitstellung dieser Daten ist demnach für einen Vertragsabschluss erforderlich.

Die Angabe von besonderen Kategorien personenbezogener Daten wie beispielsweise der rassischen oder ethnischen Herkunft, der Angabe von religiösen oder weltanschaulichen Überzeugungen oder auch Gesundheitsdaten werden von uns im Rahmen des Bewerbungsverfahrens nicht gefordert. Sollten solche Angaben dennoch gemacht werden, geschieht dies auf freiwilliger Basis und hat keine Auswirkungen auf die Auswahlentscheidung.

Die Zulässigkeit dieser Verarbeitung richtet sich nach § 26 Abs. 3 BDSG (neu), wonach die Verarbeitung zulässig ist, wenn sie zur Ausübung von Rechten oder zur Erfüllung rechtlicher Pflichten aus dem Arbeitsrecht, dem Recht der sozialen Sicherheit und des Sozialschutzes erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass das schutzwürdige Interesse der betroffenen Person an dem Ausschluss der Verarbeitung überwiegt.

 

(2) Zukünftige Stellenausschreibungen

Sie eine Einwilligung für die längere Speicherung Ihrer Daten erteilt haben, wird der Verantwortliche Sie bei passenden Stellenangeboten kontaktieren.

Die Zulässigkeit dieser Verarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 a) DS-GVO (Einwilligung). Die Einwilligung in diese Verarbeitung können Sie jederzeit widerrufen.

Ihre Daten werden nach Widerruf Ihrer Einwilligung gelöscht, sofern der Verantwortliche nicht ein berechtigtes Interesse an der weiteren Aufbewahrung hat. Dies kann der Fall sein, wenn der Verantwortliche Ihre Daten aufgrund eines Vertrags mit Ihnen weiterhin speichern muss.

In Bezug auf die Verarbeitung von Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 a) DS-GVO haben Sie keine Verpflichtung zur Bereitstellung. Ihnen entstehen durch die Nichtbereitstellung keine Nachteile.

 

(3) Dauer der Speicherung

Die erstmalige Speicherung Ihrer Daten erfolgt mit Eingang der Bewerbung. Die Dauer richtet sich in erster Linie nach den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten sowie nach unserem berechtigten Interesse an einer weiteren Aufbewahrung. Ihre Bewerbungsunterlagen und Daten werden nach erfolgter Ablehnung 6 Monate aufbewahrt, es sei denn, Sie haben eine Einwilligung für eine längere Aufbewahrung erteilt.

Eine längere Aufbewahrung kann sich im Einzelfall ergeben, wenn wir hieran ein berechtigtes Interesse haben und Ihre schutzwürdigen Interessen nicht entgegenstehen.

Bei einer Einstellung werden Ihre Daten zwecks Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses gespeichert und als Mitarbeiterdaten verarbeitet.

 

3. RECHT AUF AUSKUNFT, BERICHTIGUNG, LÖSCHUNG, EINSCHRÄNKUNG, WIDERSPRUCH UND DATENÜBERTRAGBARKEIT

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DS-GVO und es stehen Ihnen im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben folgende Rechte zu:

 

3.1 Recht auf Auskunft

Der Betreiber erteilt Ihnen auf Antrag Auskunft darüber, ob er Sie betreffende Daten verarbeitet. Der Betreiber bemüht sich, Anfragen auf Auskunft zügig zu bearbeiten.

 

3.2 Recht auf Löschung

Sie haben das Recht, von dem Betreiber zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Betreiber ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der in Art. 17 Abs. 1 a)-f) DS-GVO genannten Gründe zutrifft.

 

3.3 Recht auf Einschränkung

Sie haben das Recht, vom Betreiber die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der Voraussetzungen des Art. 18 Abs. 1 a)-d) DS-GVO gegeben ist.

 

3.4 Recht auf Widerspruch

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Ab. 1 e) oder f) DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Betreiber verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Für Ihre Mitteilung verwenden Sie bitte die oben angegebene Kontaktadresse.

 

3.5 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Betreiber bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Betreiber, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 a) DS-GVO, Art. 9 Abs. 2 a) DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 b) DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

 

4. WIDERRUF IHRER EINWILLIGUNG

Sofern Sie eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben und diese widerrufen, bleibt die bis zum Zeitpunkt dieses Widerrufs erfolgte Verarbeitung hiervon unberührt.

 

5. BESCHWERDERECHT

Sie haben jederzeit das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO) zu beschweren.

 

6. EMPFÄNGER

Die bei Aufruf und Nutzung der Webseite erhobenen Daten und die von Ihnen gemachten Angaben werden an den Server des Betreibers übermittelt und dort gespeichert. Im Übrigen können Ihre Daten an folgende Kategorien von Empfängern weitergegeben werden:

  • Personen beim Verantwortlichen, die mit der Verarbeitung befasst sind (z.B. Marketingabteilung, Personalverwaltung, Kundenservice, Sekretariat)
  • Konzernverbundene Unternehmen
  • Auftragsverarbeiter (z.B. Rechenzentrum, IT-Dienstleister, Softwaresupport)
  • Vertragspartner des Betreibers (z.B. Versanddienstleister, Banken, Steuerberater, Banken im Falle einer Fahrtkostenerstattung)

 

7. LINKS ZU DRITTSEITEN

Beim Besuch der Webseite könnten Inhalte angezeigt werden, die mit den Webseiten Dritter verlinkt sind. Der Betreiber hat keinen Zugang zu den Cookies oder anderen Funktionen, die von Drittseiten eingesetzt werden, noch kann der Betreiber diese kontrollieren. Solche Drittseiten unterliegen nicht den Datenschutzbestimmungen des Betreibers.

 

8. SONSTIGES

Der Betreiber stellt Ihnen die Datenschutzerklärung zur besseren Verständlichkeit auch in englischer, französischer, tschechischer, polnischer sowie italienischer Sprache zur Verfügung. Im Zweifel sind jedoch die Bestimmungen der deutschen Datenschutzerklärung maßgebend.

Datenschutzerklärung für die Profile auf Facebook und Instagram

1. ALLGEMEINES UND ANWENDUNGSBEREICH

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Aufrufs und der Nutzung der Profile der Progroup AG auf Facebook und Instagram (nachfolgend gemeinsam als „Fanpage“ bezeichnet).

Diese Fanpage ist ein Benutzerkonto unseres Unternehmens, die uns von Facebook Ireland Ltd. (nachfolgend „Facebook“) zur Verfügung gestellt wird. Durch diese Plattform erhalten wir die Möglichkeit, uns den Nutzern von Facebook und anderen Personen, die die Facebook-Fanpage besuchen, zu präsentieren und mit Ihnen in Kontakt zu treten.

Bei Aufruf unserer Fanpage werden sogenannte Insights-Daten (Facebook-Insights oder Seiten-Insights) erhoben. Dabei handelt es sich um anonymisierte Daten, mit deren Hilfe wir als Betreiber in der Lage sind, statistische Auswertungen über die Nutzung unserer Fanpage einzusehen.
Bei Erhebung dieser Insights-Daten werden auch personenbezogene Daten verarbeitet. Diese Verarbeitung wird gemeinsam von Facebook und uns im Sinne von Art. 26 DS-GVO verantwortet. Der wesentliche Inhalt der zwischen Facebook und uns geschlossenen Vereinbarung wird nachfolgend erläutert.

 

1.1 PERSONENBEZOGENE DATEN (ART. 4 NR. 1 DS-GVO)

Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten (nachfolgend auch Daten). Dies sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Hierunter fallen z.B. Angaben wie Name, Adresse, Beruf, E-Mail-Adresse, Gesundheitszustand, Einkommen, Familienstand, genetische Merkmale, Telefonnummer und gegebenenfalls auch Nutzerdaten wie die IP-Adresse.

1.2 VERANTWORTLICHE (ART. 4 NR. 7 DS-GVO, ART. 26 DS-GVO)

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung der Fanpage ist die Progroup AG (nachfolgend Wir, Betreiber oder Verantwortlicher) gemeinsam mit Facebook.
Unsere Kontaktdaten sind:

Progroup AG
Horstring 12
76829 Landau in der Pfalz
Vorstand: Herr Jürgen Heindl, Herr Dr. Volker Metz, Herr Maximilian Heindl, Herr Philipp Kosloh
Telefon: +49 (0) 6341 - 5576 0
Telefax: +49 (0) 6341 - 5576 109
E-Mail: info@progroup.ag

 

DIE KONTAKTDATEN VON FACEBOOK SIND:

Facebook Ireland Limited
Vorstand: Gareth Lambe, Shane Crehan
4 Grand Canal Square
Dublin 2, Irland

 

1.3 DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER

Der Verantwortliche hat einen externen Datenschutzbeauftragten bestellt. Dieser ist unter den folgenden Kontaktdaten erreichbar:

 

MORGENSTERN consecom GmbH
Große Himmelsgasse 1
67346 Speyer
Telefon: +49 (0) 6232 – 100 119 44
E-Mail: datenschutz@progroup.ag
Facebook hat einen Datenschutzbeauftragten bestellt. Dieser ist unter dem folgenden Link erreichbar.

 

1.4 GRAD DER VERANTWORTLICHKEIT

Facebook übernimmt die primäre Verantwortung für die Verarbeitung der Insights-Daten auf der Fanpage. Dies betrifft insbesondere die Voraussetzung, dass eine Rechtsgrundlage für die Erhebung der Insights-Daten besteht.

 

1.5 WIDERSPRUCHSMÖGLICHKEIT

Sofern Sie der Verarbeitung Ihrer Daten durch uns auf der Fanpage insgesamt oder für einzelne Maßnahmen widersprechen wollen, können Sie dies unter den oben angegebenen Kontaktdaten tun.

Sie können der Verarbeitung von Insights-Daten auch gegenüber Facebook widersprechen.

Sie können ebenfalls der Datenverarbeitung durch Facebook widersprechen, indem Sie uns kontaktieren. Wir geben Ihren Widerspruch unverzüglich weiter.

Bitte beachten Sie, dass im Falle eines solchen Widerspruchs die Nutzung der Fanpage und der Abruf der hierüber angebotenen Leistungen und Informationen unter Umständen nur eingeschränkt oder überhaupt nicht möglich sind.

 

2. AUFRUF UND NUTZUNG DER FANPAGE, ZWECKE UND RECHTSGRUNDLAGEN

2.1 FACEBOOK-SEITEN-INSIGHTS

Beim Aufruf und der Nutzung der Fanpage werden mit Hilfe der Funktion „Seiten-Insights Daten“ (Statistiken über den Zugriff auf unsere Fanpage) zur Verfügung gestellt und durch uns verarbeitet. Für uns besteht keine Möglichkeit, Sie persönlich zu identifizieren oder Sie Ihrem Account zuzuordnen.

Diese Funktion stellt einen für uns nicht abdingbaren Bestandteil der Nutzungsvereinbarung gemeinsam mit Facebook dar. Dies bedeutet, dass wir nicht einseitig darüber entscheiden können, ob die Seiten-Insights-Daten erhoben werden oder nicht.

Weitere Informationen zu „Seiten-Insights“ und zum Einsatz von Cookies sowie den Einstellungsmöglichkeiten finden Sie hier.
Bitte beachten Sie, dass über die Funktion Seiten-Insights-Daten auch personenbezogene Daten von Personen erhoben werden können, die kein Profil bei Facebook oder Instagram haben.

In Ihren Browsereinstellungen können Sie ebenfalls das Setzen von Cookies einschränken oder gänzlich verhindern. Darüber hinaus können Sie hier auch die automatische Löschung von Cookies bei der Schließung des Browserfensters veranlassen.

Wenn Sie die Facebook-App nutzen, können Sie Einstellungen zum Setzen von Cookies durch Apps in den Einstellungen Ihres Mobilgerätes ändern.
Informationen zu der Rechtsgrundlage und dem Zweck der Verarbeitungen seitens Facebook sowie die jeweilige Speicherdauer können Sie hier einsehen.
Insoweit Ihre personenbezogenen Daten von uns durch den Besuch der Fanpage verarbeitet werden, richtet sich die Zulässigkeit dieser Verarbeitung für uns nach Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO (berechtigtes Interesse).

Das berechtigte Interesse liegt darin, die anonymisierten Insights-Daten auszuwerten, um das das Leistungsangebot der Fanpage zu optimieren und in der Analyse des Nutzungsverhaltens.

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist durch Facebook vertraglich vorgeschrieben. Die Bereitstellung Ihrer Daten ist somit verpflichtend. Folge der Nichtbereitstellung ist, dass Sie die Fanpage nicht aufrufen können.

Die über die Fanpage erhobenen Insights-Daten werden anonymisiert verarbeitet. Das bedeutet, dass die erhobenen personenbezogenen Daten so geändert werden, dass diese nicht mehr oder nur mit einem unverhältnismäßig großen Aufwand an Zeit, Kosten und Arbeitskraft einer bestimmten oder bestimmbaren bzw. identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugeordnet werden können.

 

2.2 KOMMUNIKATIONEN ÜBER DIE FANPAGE

Über die Fanpage ist es zudem möglich, dass Sie mit uns über Direktnachrichten, Like-Funktion oder Kommentare mit uns in Kontakt treten.
Im Rahmen der Kontaktaufnahme wird dem Betreiber der Name angezeigt, der in Ihrem Profil als Benutzername hinterlegt ist.

Die Zulässigkeit dieser Verarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO (berechtigtes Interesse). Die Verwendung von Daten zu Zwecken der Kommunikation im Rahmen der Fanpage-Nutzung mit den Nutzern der Fanpage stellt ein berechtigtes Interesse des Betreibers im Sinne von Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO dar.
Die Bereitstellung Ihrer Daten ist weder gesetzlich, noch vertraglich vorgeschrieben. Sie ist jedoch erforderlich, damit Sie in der oben beschriebenen Weise mit dem Betreiber in Kontakt treten können.

Die verarbeiteten personenbezogenen Daten werden im Anschluss an die Kommunikation gelöscht, sofern der Seitenbetreiber nicht ein berechtigtes Interesse an der weiteren Aufbewahrung hat. Es werden in jedem Fall nur diejenigen Daten weiterhin gespeichert, die für die Erreichung des entsprechenden Zwecks auch wirklich zwingend benötigt werden. Soweit möglich, werden die personenbezogenen Daten anonymisiert.

 

3. RECHT AUF AUSKUNFT, BERICHTIGUNG, LÖSCHUNG, EINSCHRÄNKUNG, WIDERSPRUCH UND DATENÜBERTRAGBARKEIT

Im Rahmen der Nutzung der Fanpage haben Sie das Recht, alle unter diesem Kapitel beschriebenen Rechte sowohl gegenüber Facebook als auch uns gegenüber geltend zu machen. Im Rahmen der Vereinbarung, die zwischen uns als Betreiber der Fanpage mit Facebook besteht, werden wir, soweit Facebook allein Ihren Betroffenenrechten nachzukommen hat, Ihre Anfrage unverzüglich an Facebook weiterleiten.

Ihnen stehen folgende Rechte zu: Sie haben ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO), Berichtigung (Art. 16 DS-GVO), Löschung (Art. 17 DS-GVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) sowie auf Datenübertragung (Art. 20 DS-GVO). Wir bemühen uns, Anfragen zügig zu bearbeiten.

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO verarbeitet werden, haben Sie ein Widerspruchsrecht, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet (Art. 21 DS-GVO). Bei einem Widerspruch gegen Direktwerbung werden wir Ihnen keine werblichen Nachrichten mehr zukommen lassen.

 

4. WIDERRUF IHRER EINWILLIGUNG

Sofern Sie eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben und diese widerrufen, bleibt die bis zum Zeitpunkt dieses Widerrufs erfolgte Verarbeitung hiervon unberührt.

 

5. BESCHWERDERECHT

Sie haben jederzeit das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren.

 

6. EMPFÄNGER

Die bei Aufruf und Nutzung der Fanpage erhobenen Daten und die von Ihnen bei der Kontaktaufnahme gemachten Angaben werden an Facebook übermittelt und dort gespeichert. Im Übrigen können Ihre Daten auch an Mitarbeiter und Abteilungen weitergegeben werden, die mit der Pflege dieser Fanpage befasst sind.
Ihre über die Page-Insights-Daten erhobenen personenbezogenen Daten werden teilweise an die Server von Facebook in den USA übermittelt und dort gespeichert.
Diese Drittlandsübermittlung ist wegen des für Facebook geltenden Angemessenheitsbeschlusses zulässig. Informationen dazu können hier abgerufen werden.
Findet eine weitere Datenübermittlung in Drittstaaten statt, so stellen wir sicher, dass mit Ausnahme der gesetzlich genannten Fälle, nach denen eine Drittstaatenübermittlung zulässig ist, der Empfänger oder der Staat, in dem er sich befindet, ein angemessenes Datenschutzniveau bietet oder im Wege sogenannter Standardvertragsklauseln der Europäischen Union angemessene Datenschutzregeln zwischen dem Verantwortlichen und dem Empfänger existieren.

 

7. LINKS ZU DRITTSEITEN

Beim Besuch der Fanpage könnten Inhalte angezeigt werden, die mit den Webseiten Dritter verlinkt sind. Der Betreiber hat keinen Zugang zu den Cookies oder anderen Funktionen, die von Drittseiten eingesetzt werden, noch kann der Betreiber diese kontrollieren. Solche Drittseiten unterliegen nicht den Datenschutzbestimmungen des Betreibers.

Stand der Datenrichtlinie: 16.06.2020

Stand der zwischen uns und Facebook abgeschlossenen Vereinbarung: 12.06.2020

Informationen zum Datenschutz für Geschäftspartner

Informationen zum Datenschutz für Geschäftspartner (Kunden, Lieferanten und sonstige Geschäftspartner)

 

Um mehr Transparenz bei der Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen zu schaffen, hat der europäische Gesetzgeber eine neue Informationspflicht eingeführt. Schon bei der Datenerhebung sollen Sie als Geschäftspartner erfahren, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert und für welche Zwecke diese verarbeitet werden. Die nachfolgenden Informationen erhalten Sie aufgrund von Art. 13 DS-GVO.

 

1. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

 

Verantwortlich für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Progroup AG, Horstring 12, 76829 Landau in der Pfalz, vertreten durch den Vorstand Jürgen Heindl, Dr. Volker Metz, Maximilian Heindl und Philipp Kosloh. Sie erreichen den Verantwortlichen unter folgenden Kontaktdaten: Telefon: +49 (0) 6341 - 5576 0, Telefax +49 (0) 6341 - 5576 109, E-Mail: info@progroup.ag. Sie erreichen den betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter: datenschutz@progroup.ag

 

2. Zwecke, Rechtsgrundlagen und Bereitstellung Ihrer Daten


2.1 Verträge

 

Ihre personenbezogenen Daten werden zur Anbahnung und zum Abschluss von Verträgen, der Kommunikation im Rahmen der Abwicklung von Verträgen, der Rechnungsstellung und zur Zahlungsabwicklung verarbeitet.

 

Die Zulässigkeit der Verarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 b) DS-GVO (Durchführung eines Vertrags oder einer vorvertraglichen Maßnahme).

 

Die Zulässigkeit der Verarbeitung richtet sich ferner nach Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO (berechtigtes Interesse). Unsere berechtigten Interessen liegen z.B. in der elektronischen und effizienteren Datenverarbeitung und der Optimierung der stattfindenden Arbeitsabläufe insgesamt.

 

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist für den Abschluss eines Vertrags mit uns erforderlich. Die Nichtbereitstellung hat zur Folge, dass kein Vertrag zustande kommen und durchgeführt werden kann.

 

 

2.2 Direktwerbung und interne Analyse

 

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um Ihnen insbesondere als Kunden Informationen zu unseren Angeboten, wie z.B. Produktdatenblätter, zukommen zu lassen.

 

Ferner werden Ihre Daten für interne Analysen verwendet. Im Einzelfall werden diese um öffentlich zugängliche soziodemographische Daten ergänzt, um eine individuelle Ansprache mit maßgeschneiderten Angeboten zu ermöglichen.

 

Die Zulässigkeit der Verarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO (berechtigtes Interesse). Wir haben ein berechtigtes Interesse daran, unsere Leistungen aktiv anzubieten, insbesondere Kunden zu werben, die werbliche Ansprache so individuell wie möglich zu gestalten und die Geschäftsbeziehung mit Ihnen zu optimieren.

 

2.3 Bonitätsauskunft

 

Wir behalten uns vor, vor Vertragsschluss oder bei Bekanntwerden bonitätsbeeinträchtigender Umstände eine entsprechende Auskunft über Sie einzuholen. Ist diese negativ, können wir einen Vertragsschluss mit Ihnen ablehnen.

 

Die Zulässigkeit der Verarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO (berechtigtes Interesse). Unser berechtigtes Interesse liegt in der Bewertung Ihrer Bonität und der Reduzierung des Risikos von Zahlungsausfällen.

 

3. Empfänger

 

Im Rahmen der Leistungserbringung werden Ihre personenbezogenen Daten an die jeweiligen Abteilungen weitergeleitet und verarbeitet sowie unter Umständen auch an andere Unternehmen weitergeben (z.B. konzernverbundene Unternehmen, Versanddienstleister, Steuerberater). Die Weitergabe ist in diesen Fällen von einer gesetzlichen Grundlage abgedeckt oder erfolgt im Rahmen einer Auftragsverarbeitung.

 

Im Zusammenhang mit der Vertragserfüllung oder der Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen kann es im Einzelfall erforderlich sein, dass Ihre personenbezogenen Daten in einem Drittland außerhalb der EU oder des EWR verarbeitet werden. Dies geschieht grundsätzlich nur im Rahmen der Verwendung von marktüblichen etablierten Softwares und unter Beachtung der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DS-GVO.

 

Es handelt sich im Einzelnen um folgende Länder:

 

Australien, Israel, Japan, Kanada, Schweiz, USA

 

Für die vorgenannten Länder besteht ein Angemessenheitsbeschluss der europäischen Kommission i.S.v. Art. 45 DS-GVO (wie das Privacy Shield-Abkommen).

https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection/adequacy-decisions_de

 

Bei Datenverarbeitung in den nachfolgenden Ländern werden von der Kommission genehmigten Standardvertragsklauseln verwendet:

 

Brasilien, China, Indien, Korea, Malaysia, Mexiko, die Philippinen, Tunesien, Russland, Singapur, sonstige APAC-Länder

 

https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection/standard-contractual-clauses-scc_de

 

4. Speicherung Ihrer Daten

 

Die erstmalige Speicherung Ihrer Daten erfolgt mit der Kontaktaufnahme z.B. per E-Mail oder Telefon oder dem Austausch von E-Mails bzw. schriftlichen Dokumenten. Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, wenn das Vertragsverhältnis beendet ist, sämtliche gegenseitigen Ansprüche erfüllt sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder gesetzlichen Grundlagen für die Speicherung vorhanden sind. Ihre Postanschrift nutzen wir auch nach Beendigung des Vertragsverhältnisses weiterhin zu Werbezwecken, sofern Sie nicht widersprechen.

 

Sofern Ihre Daten zu Analysezwecken anonymisiert wurden, werden sie ohne zeitliche Begrenzung gespeichert und verwendet.

 

5. Betroffenenrechte

 

Ihnen stehen folgende Rechte zu:

 

Sie haben ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO), Berichtigung (Art. 16 DS-GVO), Löschung (Art. 17 DS-GVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) sowie auf Datenübertragung (Art. 20 DS-GVO). Wir bemühen uns, Anfragen zügig zu bearbeiten.

 

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO verarbeitet werden, haben Sie ein Widerspruchsrecht, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet (Art. 21 DS-GVO). Bei einem Widerspruch gegen Direktwerbung werden wir Ihnen keine werblichen Nachrichten mehr zukommen lassen.

 

 

6. Widerruflichkeit der Einwilligung

 

Eine etwa erteilte Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten kann jederzeit widerrufen werden. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf Grundlage der Einwilligung bis zum Widerruf bleibt unberührt.

 

7. Fragen oder Beschwerden

 

Sie haben das Recht, sich an eine Aufsichtsbehörde zu wenden (Art. 77 DS-GVO).

Art. 13 DSGVO Pflichtinformationen für alle Gesellschaften

Nach oben