Go to Homepage

Papierfabrik Sandersdorf-Brehna Hightech Trommeln für ressourcenschonende Papierproduktion

Sandersdorf-Brehna/ Landau, 11. November 2019

Größte Aufbereitungsanlage ihrer Art weltweit +++ Bis zu 3.000 Tonnen Altpapieraufbereitung täglich +++ Ökologisch vorteilhaft: Recyclingpapier spart Energie und Wasser

Papierfabrik Sandersdorf-Brehna Hightech Trommeln für ressourcenschonende Papierproduktion
Mit dem Einbau der hochmodernen Auflöse- und Sortiertrommeln in die neue Papierfabrik der Progroup AG wird ein wichtiger Meilenstein der Installation der Anlagentechnik erfolgreich beendet.

Mit dem Einbau der hochmodernen Auflöse- und Sortiertrommeln in die neue Papierfabrik der Progroup AG wird ein wichtiger Meilenstein der Installation der Anlagentechnik erfolgreich beendet. Die Trommeln bereiten das Altpapier auf, das als Ausgangsmaterial für die Papierproduktion verwendet wird und sind damit ein wesentlicher Bestandteil der Green-Hightech-Strategie von Progroup. Diese steht für weniger Energie- und Rohstoffeinsatz sowie geringeren CO2-Ausstoß bei gesteigerter Leistung.

Die 48 Meter lange Auflösetrommel und die 23 Meter lange Sortiertrommel haben einen Durchmesser von je 4,5 Meter und sind für sehr hohe Produktionsmengen von täglich bis zu 3.000 Tonnen Altpapier ausgelegt. Mit der Gesamtbaulänge von 78 Metern ist die Aufbereitungsanlage weltweit die größte ihrer Art. Aufgrund ihrer speziellen Bauweise arbeiten die Trommeln darüber hinaus besonders ressourcenschonend. Durch die Rotation und die Zugabe von sehr wenig Wasser wird das Altpapier in einem speziellen Verfahren (Hockkonsistenzverfahren) schonend (ohne Scherkräfte) aufgelöst. Die im Altpapier enthaltenen Fremdstoffe bleiben so in ihrer ursprünglichen Form erhalten und können dann in der Sortiertrommel frühzeitig ausgeschieden werden.

„Im Rahmen unserer Green-Hightech-Strategie verwenden wir bei der Produktion von Papier ausschließlich Altpapier. Dieses kann im Idealfall 8- bis 12-mal recycelt werden und bietet laut Umweltbundesamt deutliche ökologische Vorteile“, sagt Maximilian Heindl Vorstand und Chief Development Officer von Progroup. Damit setzt Progroup auch bei dieser Papierfabrik zukunftsweisende Maßstäbe in Sachen Umweltschutz, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit.

Die Trommeln wurden in den vergangenen Wochen vom Hafen Shanghai über die Häfen in Hamburg, Magdeburg und Aken nach Sandersdorf-Brehna angeliefert. Für den Einbau der 300 Tonnen schweren Trommeln sind neben mehreren Schwerlastkrananlagen auch rund 20 Mitarbeiter der beauftragten Partnerfirma Voith nötig.

Über Progroup

Progroup AG mit Sitz in Landau, Rheinland-Pfalz ist einer der führenden Wellpappenrohpapier- und Wellpapphersteller in Europa. Seit seiner Gründung im Jahr 1991 in Offenbach/Queich verfolgt das Unternehmen eine konsequente Wachstumsstrategie, die neben der Technologieführerschaft auch auf dem Einsatz von innovativen und umweltfreundlichen Produktionstechniken basiert. Progroup betreibt in sechs Ländern Zentraleuropas Produktionsstandorte. Dazu zählen aktuell drei Papierfabriken, elf Wellpappformatwerke, ein Logistikunternehmen und ein EBS Kraftwerk. Mit 1.455 Mitarbeitern hat das Unternehmen im Jahr 2020 einen Umsatz von rund 881 Millionen Euro erwirtschaftet.

Pressekontakt

Martin Wilhelm, Senior Manager Unternehmenskommunikation
E-Mail: martin.wilhelm*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@progroup.ag
Mobil: 0173-3680649

FAZ: "Die Branche hat uns lange unterschätzt"

Zum Artikel

IKB: Jürgen Heindl über „Innovationskraft und Nachhaltigkeit“

Zum Artikel

Bericht des MDR über die neue Papierfabrik in Sandersdorf-Brehna 

Zum Beitrag

Nach oben