Was Kunden immer wieder wissen wollen - Fragen und Antworten

Die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zu den verschiedenen Themen der Papierherstellung und der Lebensmittelunbedenklichkeit zu unseren Wellpappformaten haben wir für Sie zusammengestellt. Sollte Ihr Anliegen bzw. Ihre Fragestellung nicht berücksichtigt sein, so bitten wir um Ihre Kontaktaufnahme.

Produziert Progroup Board alle Wellentypen in jedem Werk?

Die Wellentypen C, B, B NG, BC und BC NG werden in allen Ländern angeboten. Qualitäten mit den Wellenkombinationen AC und AAC werden europaweit aus den Produktionsstätten in Offenbach und Burg geliefert. Hierzu ist mindestens eine halbe Lkw-Ladung notwendig. Sonstige Wellentypen bieten wir auf Anfragen aus unterschiedlichen Werken an.

Muss ich bei Bestellungen auf Mindestmengen achten?

Die Mindestauftragsgröße bei Standardsorten liegt bei 200 m². Voraussetzung ist aber die Lieferung einer vollen Lkw-Ladung und eine jährliche Mindestmenge von 1 Mio. m². Nur dadurch ist es uns möglich einen zuverlässigen Lieferservice und stabile Preise zu sichern.

Wie bekomme ich die Wellpappformate geliefert?

Bevorzugt wird auf DB-Paletten mit entsprechendem Tausch geliefert. In Einzelfällen oder auch auf speziellen Wunsch kann auf Einweg-Paletten geliefert werden. In Italien liefern wir generell ohne Paletten. Die Ware wird nach Notwendigkeit mit Kantenschutz und entsprechender Umreifung versehen. Generell wird die Stapelhöhe einer vollen Lkw-Ausladung angepasst. Sonderwünsche zur Stapelhöhe müssen im Einzelfall geprüft werden.

Kann jedes Format bestellt werden?

Eine minimale Breite von 250 mm und Länge von 500 mm darf nicht unterschritten werden. Bei dreiwelligen Qualitäten liegt die minimale Länge bei 800 mm. Die maximalen Maße unterscheiden sich von Produktionswerk zu Produktionswerk. Liegen aber niemals unter 2.450 mm in der Breite und 5.000 mm in der Länge.

Welche Rillerprofile bietet Progroup an?

Der Standardriller für die leichten Sorten sind die „Kopf auf Kopf“ und der 3-Punkt-Riller. Bei der Produktion von Schwerwellpappe an den Standorten Burg und Offenbach werden vorzugsweise 5-Punkt- Riller verwendet. Andere Rillertypen können nach individueller Prüfung angeboten werden.

Wie werde ich Kunde bei Progroup?

Unter vorausgesetzter Erfüllung der Mindestkriterien (Mindestjahresvolumen 1 Mio. m² und Abnahme voll beladener Lkw’s) wird der zuständige Verkaufsleiter mit Ihnen in Kontakt treten und einen Kundenanlageprozess starten. Dieser dauert in der Regel ca. 1 Woche. Nach dem erfolgreichen Abschluss dieser Kundenanlage erhalten Sie eine Preisliste. Nach dieser können Sie dann sofort nach Erhalt bestellen.

Wie findet eine Kommunikation mit mir als fremdsprachigen Kunden statt?

Unser Kundenservice bietet alle Sprachen der Länder in die wir liefern. Sie können somit problemlos in Ihrer Muttersprache mit uns kommunizieren.

Werden alle Qualitäten innerhalb 48 h geliefert?

Das Sortenprogramm ist in Qualitätsprioritäten eingeteilt. Diese Prioritäten (A bis C) geben den Produktionszyklus der Qualität wieder. Eine Qualität mit A Priorität wird täglich produziert, während eine C Priorität 1x bis 2x pro Woche produziert wird. Generell besteht das Ziel Sie mit allen Qualitäten innerhalb von 48 Stunden zu beliefern.

Kann ich meine Ware bei Ihnen selbst abholen?

Um einen reibungslosen Ablauf bei der Verladung zu gewährleisten bevorzugen wir die Anlieferung mit eigens organisierten Speditionen, bzw. unser eigenen Spedition.

Können Sie Versorgungssicherheit gewährleisten?

Durch die Vielzahl an Produktionswerken und deren Lieferradien, welche sich überschneiden, können wir Ihnen im Fall einer Lieferunfähigkeit, durch Ausweichen auf eine andere Produktionsstätte, die Belieferung garantieren. Ebenfalls versorgt sich Progroup größtenteils mit Papier aus den eigenen Produktionen. Somit ist keine Abhängigkeit vom Papiermarkt und höchste Liefersicherheit gegeben.