Verpackungsparks: Das Geschäftsmodell mit Zukunft

Im Zentrum Europas hat Progroup mit zuverlässigen Verpackungsherstellern sieben Verpackungsparks umgesetzt. Bereits seit 1998 setzt das Unternehmen auf diese höchst effiziente Zusammenarbeit. In den letzten beiden Jahren nahmen Parks in Plößberg/Deutschland, Trzcinica/Polen und in Drizzona/Italien den Betrieb auf. In Zukunft soll der Anteil der Verpackungspark-Kunden weiter deutlich ansteigen.

Verschiedene Modelle erprobt

Beim „klassischen“ Modell bringen Lkws die Wellpappformate zum Verpackungshersteller. Beim Nachbarschaftsmodell übernimmt eine Liefereinrichtung die Aufgabe der Fahrzeuge. Über eine Brücke oder einen Tunnel gelangen die Formate auf Bändern in die Produktion des Nachbarn. Beim neuesten Modell, dem Integrationsmodell, baut und betreibt Progroup eine Wellpappanlage auf dem Gelände des Kunden.

Hohe Synergieeffekte

Die Vorteile für beide Seiten sind vor allem bei den beiden letztgenannten Modellen überzeugend: Eine Hochleistungswellpappanlage wird mit spezialisierter Verpackungsherstellung verknüpft. Die Produktion von Wellpappe und die von Verpackungen laufen automatisiert in mengenmäßigem Einklang. Gleichzeitig wahren beide Unternehmen ihre Eigenständigkeit und können ihr jeweiliges Kerngeschäft im Auge behalten.

Verbesserte Verarbeitungsqualität

Mit der räumlichen Nähe entfällt umfangreicher Logistikaufwand. Transportschäden werden verhindert. Witterungseinflüsse spielen keine Rolle mehr, da die Räume des Verpackungsparks optimal klimatisiert werden können. Das Ergebnis sind maßgenaue Verpackungen und ein reibungsloser Herstellungsablauf.

Mehr Liefersicherheit

Eine aufeinander abgestimmte technische Ausstattung und ein erprobtes Lager- und Logistikmanagement sorgen für höchste Liefersicherheit. Im flexiblen Zusammenspiel sind kurzfristige Bedarfsfälle einfacher und reaktionsschneller zu meistern.

Gesteigerte Innovationschancen

In der engen Zusammenarbeit können die Partner Innovationen entwickeln und sie im alltäglichen Betrieb weiter verbessern. Von den gewonnenen Erkenntnissen profitieren beide Partner. Die wertvollen Erfahrungen, die Progroup in den Werken macht, fließen wiederum in bereits bestehende Werke und zukünftige Verpackungsparks ein.

Gemeinsame Marktbearbeitung

Steigerungen auf der Produktionsseite erfordern mehr Marktbearbeitung auf der Vertriebsseite. Eine Kooperation im Bereich Marketing und Vertrieb ermöglicht diese notwendigen Auftragssteigerungen. Das Augenmerk liegt dabei auf größeren Endkunden und auf den Markenartiklern.

Kooperation der überzeugenden Vorteile

Progroup ist davon überzeugt, dass der Verpackungspark in allen seinen Ausprägungen die Zusammenarbeit immer mehr bestimmen wird. Das Unternehmen ist offen für den Ausbau von Kundenbeziehungen hin zu einer engen Zusammenarbeit mit höchstmöglicher Effizienz.